Das Kinder- und Jugendtheater kommt zu Ihnen nach Hause!

 

Es ist in der Zwischenzeit zur Tradition geworden, dass das Kinder- und Jugendtheater im Rhythmus von ca. 2-3 Jahren zur Weihnachtszeit ein Theaterstück auf die Bühne des Gemeindesaals Malters bringt, gespielt ausschliesslich von Kindern aus Malters und Umgebung. Im letzten Jahr war es wieder soweit. Zwölf theaterbegeisterte Kinder im Alter von 9-13 Jahren starteten im August 2020 mit den Theaterproben. Die Kostüme wurden genäht, das Bühnenbild skizziert und viele freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht.... Leider hatte das Covid-19 die Produktion an Weihnachten verunmöglicht.

Doch, wenn die Zuschauer nicht ins Theater kommen dürfen, dann kommt das Stück Ronja, Räubertochter nach Hause in die eigene Stube. Anstatt auf der Bühne zu stehen, wurde das Naherholungsgebiet Ettisbühl/Schwelli als Kulisse für das Drehen eines Films genutzt. Am Pfingstwochenende war es soweit. Die Schauspielerinnen und Schauspieler schlüpften in ihre Kostüme, gingen in die Maske. Kameramann Lucas Eiholzer drehte in Zusammenarbeit mit der Regie Isabella Cadilek und Alex Guiomar-Lopes Szene für Szene ab, wie echte Profis. «Für die Regie und mich war es wichtig, das Projekt für die Kinder abzuschliessen», so die Produktionsleiterin Monika Pellegrini. «Das Wochenende für die Dreharbeiten war intensiv und anstrengend. Doch die Mühe und Müdigkeit wurden durch die Fröhlichkeit, Motivation und glänzenden Augen der Kinder mehr als wieder wettgemacht.»

 

Zur Geschichte

Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis wächst auf einer Burg mitten im Wald auf. Auf Ihren Streifzügen entdeckt sie Graugnomen und Wilddruden und eines Tages trifft Ronja auf Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Räubersippe Borka. Die beiden mögen sich wie Bruder und Schwester und erleben viele Abenteuer. Aber die Eltern verbieten eine Freundschaft und so fliehen Ronja und Birk in die Wälder...

Eine Geschichte nach Astrid Lindgren in der Theaterfassung von Isabella Cadilek und Alex Guiomar-Lopes.