Produktion 2022 - Reusspromenade

nach "Rheinpromenade" von Karl Otto Mühl (Uraufführung 1974)
in einer Bearbeitung für die Theatergesellschaft Malters von Jürg Schneckenburger und Andri Beyeler

 

Ein pensionierter Schlossermeister und eine junge Frau, Hauswirtschaftsangestellte in einem Krankenhaus, machen den Versuch, menschlich zu sein. Es entwickelt sich zwischen zwei Aussenseitern eine zarte Freundschaft, die bei den Menschen in ihrem Umfeld heftige Verunsicherungen auslöst. "Reusspromenade" ist eine Art Liebesgeschichte und erzählt vom urmenschlichen Bedürfnis nach Wertschätzung und Nähe.

 

Aufführungsdaten und weitere Informationen folgen